Software aus der Steckdose immer gefragter

Wahrscheinlich kennt jeder von uns diese Problematik: Wir kaufen uns ein neues technisches Gerät, zum Beispiel einen neuen PC, und wenn wir ihn gerade richtig angeschlossen und alle notwendigen Programme und Anwendungen eingerichtet haben, ist das Gerät schon wieder überholt und unser eben noch hochmodernes Gerät ist fast schon wieder „veraltet“.

Leider verhält es sich bei Software ganz ähnlich, was vor allem im geschäftlichen Bereich schnell ein Problem sein kann. Dazu kommt noch, dass zahlreiche Unternehmen viele Software-Anwendungen als sehr störanfällig, zu komplex oder auch als zu unsicher empfinden. Das bedeutet also für viele Unternehmen, dass sie jemanden einstellen, der sich um die reibungslose und sichere Funktion der Software kümmert. Soll diese dann auch noch stets auf dem neuesten Stand sein, kommen häufige und hohe Investitionen noch dazu. Eine gute Alternative ist Cloud Computing für mittelständische Unternehmen.

Bedarfsgerechtes Bereitstellen von IT-Infrastrukturen

Nutzt ein Unternehmen das Cloud Computing, muss es sich um Dinge wie Software, Server, diverse Dienste oder das Netzwerk keine Gedanken mehr machen – das alles kommt quasi aus der Steckdose.
Im Grundsatz beschreibt Cloud Computing das bedarfsgerechte Bereitstellen von IT-Anwendungen und –Infrastrukturen über ein Netzwerk. Die Dienstleister, die Cloud Computing anbieten, sorgen dafür, dass stets die neueste Software vorhanden ist und entsprechende Nutzungslizenzen dafür vorliegen. Neben der Aktualität der Software ist das bedarfsgerechte Abrechnen der in Anspruch genommenen Leistungen ein weiteres, wichtiges Argument für mittelständische Unternehmen für das Cloud Computing. Bedarfsgerechtes Abrechnen bedeutet, dass der Nutzer der Cloud auch wirklich nur die Leistungen und Dienste bezahlen muss, die es genutzt hat und er muss sich auch im Vorfeld nicht festlegen, wie viel das sein wird.
Wenn Sie sich weiter über Cloud Computing im Allgemeinen oder im Speziellen über SaaS informieren möchten, folgen Sie einfach dem Link.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>