Job Notstand in der Software Entwicklung

Kaum ein Fachgebiet steht bereits seit Beginn des neuen Jahrtausends so sehr unter der Aufmerksamkeit des Arbeitsmarktes, wie die Software Entwicklung. Die IT, also zu Deutsch “Information Technology”, ist nicht, wie viele meinen, ein Randbereich des Arbeitsmarktes. Ganz im Gegenteil sogar, denn wenn man mal darüber nachdenkt: ohne Software funktioniert beinahe keine Branche mehr.

Ein Blick hinter die Kulissen

Unter Software werden prinzipiell alle ausführbaren Programme verstanden, die auf einem Computer genutzt werden können. Die Palette reicht hier vom Textverarbeitungsprogramm über den Internetbrowser und die Systemsteuerung bis hin zum Computerspiel. All diese Programme werden in der Software Entwicklung von Programmierern in den verschiedensten Programmiersprachen verfasst, die tatsächlich wahre Fremdsprachen sind. Auf unterschiedliche Weise helfen sie dem Programmierer zwischen der menschlichen Sprache und der binären Sprache der Computer, die lediglich die Zahlen 1 und 0 kennt, zu übersetzen. Zu den wichtigsten dieser Sprachen gehören dabei C und sein Nachfolger C++ für die systemnahe und Anwendungsentwicklung, Java oder php und Javascript für die Webentwicklung und noch viele mehr, die beispielsweise genutzt werden um Apps entwickeln zu können oder grafischen Oberflächen zu gestalten. Häufig sind sie bereits seit den 1970′er und 1980′er Jahren in Gebrauch und entwickeln sich noch heute stetig fort, wodurch Informatiker jederzeit auf dem neusten Stand sein müssen.

Die Software Entwicklung im Fokus

In der IT Entwicklung gibt es nach wie vor und trotz der EU-Finanzkrise eine hohe Nachfrage nach Fachkräften. Besonders das breite Spektrum an Anwendungen, die entwickelt werden wollen, macht es für viele Unternehmen zu einer großen Schwierigkeit geeignetes Personal auf dem ohnehin schwachen IT-Arbeitsmarkt zu finden. Problematisch hierbei ist nicht nur der Mangel an ausgebildeten Fachkräfte, die bestenfalls Studium oder aber auch eine Fachausbildung zu bieten haben, auch die große Auswahl an möglichen Programmiersprachen macht es den Firmen schwer. Diese Komplexität ist einer der Gründe, warum die Informatik bei deutschen Abiturienten nicht zu den beliebtesten Studienfächern gehört. Dabei gibt es gerade in der Software Entwicklung eine große Vielfalt unterschiedlicher Arbeitsmöglichkeiten, die vom direkten Kontakt mit dem Kunden über Programmierung und Projektmanagement bis hin zur Arbeit bei IT-Support Unternehmen wie etwa IT Transformation ConSol reichen und einen vielfältigen Arbeitsalltag versprechen.

Weiterführende Informationen

Jahresberichte der Bundesagentur für Arbeit
Spiegel Bericht: IT Kräfte sind Mangelware

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>